Allgemein, Liebesroman, Rezensionen

Flip my Heart (Rezension)

Titel: Flip my Heart
Autorin: Liv Modes
Seiten: 253
ET: 18.11.2021
Verlag: Impress / Carlsen

Bewertung: 5 von 5.

Mel ist Eiskunstläuferin und lebt quasi auf dem Eis. Kurz vor Weihnachten geht ein großer Traum für sie in Erfüllung, denn sie bekommt die Einladung zu einem wichtigen Eiskunstlauf-Wettbewerb. Leider läuft es bei ihrer Franzosisch-Note nicht so glatt wie auf dem Eis, weshalb sie mit ihrem Vater über die Ferien in ein Hotel in der Schweiz muss, wo sie sich ohne Ablenkung ihren Schulsachen widmen soll. Doch Mels Gedanken kreisen um das Eislaufen und dann begegnet sie im Hotel auch noch einem Mädchen, das sie sofort fasziniert: June. Bald sind die beiden unzertrennlich, bis ein kleines Detail Mels Traum von Olympia zerstören könnte…

Ich war sofort von der Atmosphäre und den Charakteren des Buches verzaubert – die Mel und die June fand ich total sympatisch, weil sie einfach echt gewirkt haben. Ich konnte mir sofort vorstellen, mich gut mit ihnen unterhalten zu können. Auch die Nebencharaktere waren glaubhaft und es war klar, dass jede Charakter gute Gründe für sein Tun hatte, auch wenn ich natürlich besonders die beiden Protagonistinnen ins Herz geschlossen habe.

Ganz nebenbei und dadurch sehr natürlich werden Themen wie Klimaschutz, Sexismus oder Body Positivity behandelt.

Obwohl es einen spannenden Handlungsaufbau gab und ich auch ein wenig rätseln musste, wass es denn bloß ist, dass die Mel über Junes Familie erfährt, war das Buch keineswegs übertrieben dramatisch, die Autorin wusste ihre Figuren in genau die Situationen zu bringen, die sie gerade brauchten, um sich zu entwickeln. Die Verbindungen und Beziehungen der einzelnen Charaltere untereinander waren sehr realistisch und gleichzeitig total aufbauend und ermutigend dargestellt. Ich habe das Buch sehr genossen und innerhalb weniger Tagen verschlungen, daher eine große Leseempfehlung von mir (und obwohl die Geschichte im Winter spielt, hatte ich auch im Juli, bei 32 Grad, keine Probleme, mich in die verschneiten Schweizer Alpen zu träumen 🙂 ).

Klappentext: **Tanz die Kür deines Lebens**

Die 18-jährige Mel hat nur ein Ziel: eines Tages olympisches Gold im Eiskunstlauf gewinnen. Selbst als sie die Weihnachtsferien mit ihrer Familie in einem noblen Resort verbringt, kann sie an nichts anderes denken als an die bevorstehenden Wettkämpfe. Zumindest bis sie im Foyer auf die faszinierende June trifft, deren unerschütterliches Selbstbewusstsein Mel sofort elektrisiert. Die nächsten Tage sind die beiden unzertrennlich, und Mel fühlt sich so unbeschwert wie nie zuvor in ihrem Leben. Doch dann nimmt ihre Begegnung eine jähe Kehrtwendung. Mel erfährt etwas über Junes Familie, das ihre Chancen auf olympisches Gold für immer zerstören könnte …

Eine berührende Geschichte voll von künstlerischem Eiskunstlauf, schweren Entscheidungen und der ersten großen Liebe. Gefühlvoll und einnehmend bis zur letzten Seite!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s