Allgemein, Diverser buchiger Content, Zitatezauber

Zitatezauber: Die schönsten Zitate aus dem Zeitreiseroman „Lindenherz – 824 Jahre durch die Zeit“

Mit einem Mal sieht sie die Zeit wie ein glitzerndes Band voller Augenblicke.

Tala T. Alsted: Lindenherz S. 503

Nach allem, was ich bisher beschrieben habe, stellt Ihr euch Akon sicher an einem sonnigen, heißen Tag vor. […] Pilger und Reisende drängen sich auf den staubigen Gassen, manche sitzen auf Eseln, andere auf Kamelen. Das sind riesige, wunderliche Tiere mit zwei Hügeln auf dem Rücken, die die Menschen wie Pferde benutzen.

Tala T. Alsted: Lindenherz S. 279

Der Spiegel fasziniert sie seit jeher. In seine Ränder fressen sich hässliche schwarze Flecken, aber sie spürt das Geheimnisvolle, das ihn umgibt. Ihr Atem lässt das Glas beschlagen, so nah steht sie jetzt davor. Sie reckt sich auf die Zehenspitzen und hält sich am Griff der oberen Schublade unter dem Spiegel fest, um genauer hineinsehen zu können. Schon so oft hat sie die fremde Landschaft dort drinnen betrachtet! Jetzt will sie so nah wie möglich herantreten, um noch mehr davon als nur Blätter und Zweige erkennen zu können. Sie drückt ihre Stirn an das kalte Glas.

Tala T. Alsted: Lindenherz S. 10

Johann blickt zuerst weg, statt ihrer Augen betrachtet er nun ihren Mund. Katharinas Herz reagiert mit hitzigem Pochen. Als er seine Lippen hart auf ihre presst, schlingt sie ganz automatisch die Arme um ihn und erwidert den Kuss. […] Als Sarahs helles Lachen vom Zelteingang ertönt, erstarrt er mitten in der Bewegung, lässt Katharina jedoch nocht los. „Entschuldigt, dass ich eure gute Freundschaft unterbreche, aber Kilian fragt, wann wir abreisen wollen…“

Tala T. Alsted: Lindenherz S. 427

Bevor sie den Burghof verlassen, schaut Katharina sich noch einmal nach den hell getünchten Gebäuden um, die sie in den vergangenen sechs Tagen kennengelernt hat. An der Treppe zum Palas winken der Vogt und Bruder Sebastian, Anne, der Koch und die Knechte zum Abschied. Katharina versucht, ihnen zuzulächeln, aber sie merkt wie sich ihr Gesicht stattdessen zu einer Grimasse verzieht.

Tala T. Alsted: Lindenherz S. 329

Mehr über Lindenherz und seine Autorin Tala T. Alsted findet ihr hier: wortlicht.blog.

Zu meiner Rezension geht es hier.

5 Gedanken zu „Zitatezauber: Die schönsten Zitate aus dem Zeitreiseroman „Lindenherz – 824 Jahre durch die Zeit““

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s