Allgemein, New Adult, Rezensionen

Sex Ed Say That (Rezension)

Titel: Sex Ed Say That
Autor: Nikita Nolan
142 Seiten
Genre: New Adult / Humor
ET: 2.4.2021
herausgegeben im Selfpublishing

Bewertung: 5 von 5.

In Sex Ed Say That geht es um die Marina, eine 18 jährige Schülerin, die kurz vor ihrem Schulabschluss steht und danach Gynäkologin werden will. Dummerweise hat sie ein großes Problem: sie kann einfach nicht über Sexualität sprechen! Dabei fühlt sie sich sehr sehr unwohl und es fehlen ihr einfach die richtigen Wörter. Auch ihre Freundinnen konnten ihr bislang nicht helfen, nur ihre Cousine Katharina hat eine Idee: Andor, der neben dem Studium in ihrer Schule als Hausmeister arbeitet, soll der richtige Ansprechpartner sein. „Oh Gott!“, denkt sich die Marina, sammelt jedoch all ihren Mut und bittet ihn um Hilfe. Doch was wird er sagen, wenn er erfährt, dass es ihr nicht nur um ihr Gynäkologiestudium geht…

Der Schreibstil von Nikita Nolan hat mir sehr gut gefallen, schon das erste Zusammentreffen von der Marina und dem Andor fand ich sehr lustig, weil die Marina es nicht einmal geschafft hat, ihr Anliegen klar zu artikulieren. Insgesamt ist das Buch locker leicht und macht Spaß zu lesen.

Das Buch dreht sich eigentlich nicht um Sex, sondern um das ungezwungene Reden darüber. Ich mochte die Marina sehr gerne, sie ist total süß, ein bisserl verrückt und im Allgemeinen einfach eine liebenswerte Person.

Auch den Andor fand ich gut dargestellt, über ihn erfährt man eher nebenbei und durch die Marina etwas, schließlich ist die Marina die Hauptperson und das Buch auch aus ihrer Sicht geschrieben. Marinas Gedankenwelt war klasse, voller Verrücktheiten, Selbstzweifel, Mut und dem, wenn auch wegen ihrer Hemmungen erschwerten, Willen, daran zu arbeiten, Gynäkologie zu studieren. Dafür tut sie alles und springt in der Handlung eigentlich permanent über ihren Schatten.

Zudem haben mir Marinas Gedanken und die Art, wie sie immer mit sich selbst debattiert, super gefallen.

Das Buch war amüsant, lustig zu lesen, die Charaktere liebenswert und Marinas Entwicklung war super. Auch der Andor hat mir gut gefallen. Der amüsante, lockere Schreibstil von Nikita Nolan hat mich sofort ab der ersten Seite in die Geschichte eintauchen lassen und nicht mehr losgelassen. Von mir eine große Leseempfehlung!

Klappentext: Marina möchte Gynäkologin werden, doch sie hat ein großes Problem: Sie kann nicht über Sexualität reden. Sämtliche Ratschläge ihrer Freundinnen konnten ihr nicht helfen, nur ihre Cousine hat eine letzte Idee. Andor, der studentische Hausmeister ihrer Schule, soll bereits vielen jungen Frauen bei ihren speziellen Problemen geholfen haben. Doch eigentlich hat er diese Aktivität an den Nagel gehängt. Wird er sich Marinas Sache dennoch annehmen und sie lehren, offen über Sex zu sprechen? Und wie wird er reagieren, falls er herausfindet, dass Marina seine „Nachhilfe“ für eine ganz andere delikate Angelegenheit braucht?

2 Gedanken zu „Sex Ed Say That (Rezension)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s